Printserver mit Rasperry Pi erstellen

Die meisten neuen Drucker hängen per LAN oder WLAN im Heimnetz und können so von mehreren Computern genutzt werden. Unser Drucker – ein HP Deskjet 2050 – ist jedoch einer von der alten Sorte welche nur per USB verbunden sind. Mit Hilfe eines Raspberry Pi jedoch kann man diesen Umstand leicht ändern:

Als Grundlage dient ein RaspberryPi mit installiertem Raspian. Als erstes aktualisieren wir das Betriebssystem auf den letzten Stand:

sudo apt-get update 
sudo apt-get upgrade 

Als nächstes installieren wir CUPS, die Software welche den Drucker verwaltet:

sudo apt-get install cups

Danach muss der User pi zur Gruppe lpadmin hinzugefügt werden:

sudo usermod -a -G lpadmin pi

Damit CUPS vom Netzwerk überall erreichbar ist führen wir folgendes aus:

sudo cupsctl --remote-any
sudo /etc/init.d/cups restart

Nun sollte CUPS über die IP-Adresse des Raspberrys erreichbar sein:
(Hier natürlich eure IP-Adresse eingeben)

http://192.168.1.105:631

Cups wurde in erster Linie für Apples macOS und Unix-Betriebssysteme entwickelt. Damit auch Windows damit umgehen kann benötigen wir noch Samba:

sudo apt-get install samba

Nach der Installation die Konfigurationsdatei öffnen

sudo nano /etc/samba/smb.conf

und wie folgt ändern:

# CUPS printing.  

[printers]

comment = All Printers browseable = no path = /var/spool/samba printable = yes guest ok = yes read only = yes create mask = 0700 # Windows clients look for this share name as a source of downloadable # printer drivers

[print$]

comment = Printer Drivers path = /var/lib/samba/printers browseable = yes read only = no guest ok = no

Zum Schluss wird Samba noch neu gestartet:

sudo /etc/init.d/samba restart

Die meisten Drucker können nun schon im Interface hinzugefügt werden – nicht aber HP-Drucker. Damit diese erkannt werden muss noch hplip installiert werden – das ist ein freies und quelloffenes Softwarepaket mit Teibern für HP-Drucker:

sudo apt-get install hplip 

Nun kann der Drucker im Interface hinzugefügt werden:

Nun sollte der Drucker im Netzwerk als freigegebener Drucker auftauchen!

Nachtrag:
Damit die Aufträge in der Weboberfläche auch korrekt dargestellt werden (nicht nur als „Unbekannt“ bzw. „Zurückbehalten“) muss die Konfigurationsdatei unter Verwaltung – Konfigurationsdatei bearbeiten wie folgt geändert werden:

JobPrivateValues none

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.